Lernerorientierung

Aus DaF-Wiki
Version vom 22. Januar 2017, 19:44 Uhr von R.Kloetzke (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • ist ein wichtiges didaktisch-methodisches Prinzip
  • eine Leitlinie des Fremdsprachenunterrichts, der die Interessen, Ziele und Bedürfnisse der Lernenden und die objektiven Anforderungen, in fremdkulturellen Situationen handeln zu können, in den Mittelpunkt stellt.

Konkrete Punkte sind:

  • Alter, Ausgangsniveau, Lernstand der Lernenden
  • Lernkultur in heterogenen Lernergruppen
  • die Interessen der Lernenden werden bei der Themenauswahl berücksichtigt
  • der Unterricht ist so konzipiert, dass er verschiedene Lernertypen anspricht

Was sind die Aufgaben von Lehrenden in einem lernerorientierten Unterricht?

  • zu analysieren, was für die Lernergruppe "relevant" ist, wie man bedeutungsvollen Inhalt produzieren kann
  • bei der Vermittlung der kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Kenntnisse Lernstrategien zu zeigen und bewusst zu machen,
  • beim „Lernen“ und „Lernen lernen“ als der beratende und helfende Partner aufzutreten,
  • die Lernenden bei ihrer Selbstevaluation zu unterstützen