4K-Modell des Lernens

Aus DaF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Modell geht von 4 Kernkompetenzen (kurz 4K, englisch Four Cs oder 4Cs) aus, die den Schülerinnen und Schülern ein selbstbestimmtes Leben in einer modernen Welt ermöglichen sollen:

  • Kommunikation: Schülerinnen und Schüler sollen nicht nur das Sprechen verschiedener Sprachen beherrschen, sondern auch eine Sprache, die dem Gegenüber gerecht wird, sowie die Kommunikation in den digitalen Medien.
  • Kollaboration: Schülerinnen und Schüler sollen durch Zusammenarbeit gemeinsam Lösungen für komplexe Problemstellungen erarbeiten. Sie erhalten von den Lehrkräften Eigenverantwortung, Probleme im Team zu lösen.
  • Kritisches Denken: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, Dinge zu hinterfragen, um zu mündigen Entscheidungsträgern zu werden.
  • Kreativität: Schülerinnen und Schüler sollen fähig sein, kreative Lösungsansätze in allen Bereichen des Lebens und später im Beruf zu finden. (verändert übernommen aus Quelle, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Siehe dazu auch: Kritische Diskussion