Comics im DaF-Unterricht

Aus DaF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

IN ARBEIT Piktogramm Baustelle.svg

R.Kloetzke Dafwiki.jpg
Kurzinfo
Comics im DaF-Unterricht

Inhaltsverzeichnis

Comics im DaF-Unterricht?

Hier eine Umfrage:

  1. Wo und wie kann man Comics im DaF-Unterricht sinnvoll einsetzen?
  2. Welche der genannten Ideen findet ihr am besten?

Hier einige Argumente:

  • Entstehungsgeschichte: In den 1890er-Jahren in Amerika entstanden, um neue Leserkreise unter den Einwanderern (schlechte Englischkenntnisse) zu gewinnen.
  • Anschaulichkeit: Bilder erklären, bieten Kontext für sprachlichen Input
  • Zielgruppe (Schüler): Massenmedium, oft jugendorientiert und von Jugendlichen und Kindern akzeptiert
  • „Theaterspiel auf Papier“: Spielerisch, Ähnlichkeiten mit Film, Trickfilm
  • Lernpsychologisch: Bilder wirken positiv auf lernen und behalten, Bildinfos werden schneller verarbeitet

Funktionen von Comics im Fremdsprachenunterricht

  • Als Einstieg in ein Thema
  • Als Mittel zur provokativen Konfrontation
  • Als Beschreibungs- und Interpretationsobjekt
  • Für den Transfer: Schüler können den Comic in einem neuen Kontext anwenden bzw. Comic zu einem erarbeiteten Thema erstellen
  • Als gelenkte Anwendung von grammatischen Strukturen und Sprechakten
  • Hier eine sehr gut gemachte Präsentation zum Thema Comics im DaF-Unterricht:

Aktivitäten

Allgemein

  • Schreiben: Dialoge, kurze Geschichten, Sprechblasentexte, Sachtexte, Tagesablauf
  • Sprechen: Vermutungen äußern, Rede, Diskussion
  • Wortschatz: sammeln, erklären, lernen
  • Landeskundliches / interkulturelles Lernen: Lebenswelten vorstellen, erfragen, recherchieren, vergleichen, in Frage stellen
  • Bilder zerschneiden, zuordnen, nacherzählen
  • Figuren charakterisieren (direkt, indirekt duch ein Comic)

Grammatik

  • Siehe Planetino Arbeitsbuch

Wortschatz / Lexik

  • Wortschatz wiederholen: Lückentexte, Sätze, Wortgruppen in Sprechblasen ergänzen
  • Lexik-Test mit Comic


Leseverstehen

  • klassisch: Fragen zu Comic beantworten
  • vom Text zum Comic: Text lesen und in einem Comic antworten, die LV-Fragen werden im Comic gestellt

Aufsatzvorbereitung

  • Anwendung von Sprachbausteinen
  • Pro und Contra Diskussion im Comic, Sammlung von Gedanken, "Verdichtung" der Argumente


Sprechen

  • Vorbereitung Dialoge, Rollenspiele (Alltagssituationen, fiktive Rollen)
  • Planspiele vorbereiten, erarbeiten


Präsentation

  • Präsentation von Gruppenergebnissen
  • Assoziogramm, Ideensammlung zu Projekten

Portfolio

  • Comic als Portfolio
  • Beschreibung von Lernstrategien durch Lehrer/Schüler (Wie lernt man ...)
  • (Grammatik)Regeln visualisieren

Vor dem Lesen/Sehen

Während

Nach dem Lesen

  • Comic/ Geschichten fortsetzen: Was könnte passieren, wenn …
  • Zeitliche Erweiterung des Comics/ der Geschichte: Was war vor dem im Bild gezeigten Augenblick passiert? Was passiert danach?
  • Personen bewerten - direkt/indirekt: (Sie versetzen sich in eine Person/ Gegenstand und erzählen das, was passiert aus dieser Sicht.)
  • Rollenspiel / Diskussion
  • Ein Drehbuch schreiben
  • Einen eigenen Comic erstellen
  • Theater, Pantomime, Hörspiel, Film

Leitfragen: Ist der Comic für den eigenen Unterricht geeignet?

  • Ist der Comic als Sprechanlass geeignet? (Niveaustufe, altersgemäß)
  • Verfügen die Lerner genügend Vorwissen, um die Intentionen des Zeichners verstehen zu können?
  • Motiviert der Comic, dass die Lerner sich auch länger mit ihm beschäftigen können.
  • Ergänzen sich Bilder und Text, so dass der Lerner den Inhalt versteht?
  • Kommt es durch die Bildsprache zu einer klaren Aussage?



Comics erstellen

Zeichnen

  • Wie erstellt man einen Comic zeichnerisch?


Piktogramm-Comic

Piktogramme ausschneiden, aufkleben, mit Sprechblasen oder weiteren Zeichnungen ergänzen
Piktogramme können bereits thematisch vorsortiert sein

Quellen:

http://commons.wikimedia.org/wiki/Pictogram

Wie schreibt man eine Bildgeschichte?

Ein Webquest mit Hinweisen zum Verfassen von Bildgeschichten: http://wizard.webquests.ch/bildgeschichte3.html?page=4746

Comic-Generatoren:

Pixton

  • Vorteile: Sprache auch Deutsch

{{#slideshare:comicserstellen-120327145956-phpapp02}}

Weitere Tools/ Comic-Generatoren:


Lebendes Comic

Die Idee entstammt der Dramapädagogik.

  • Die TN haben einen z.B. einen Dialog rezipiert, einen Dialog zu einem Thema / Problem erarbeit
  • Sie erhalten vorbereitete Plakate mit Denkblasen.
  • Das Problem / der Konflikt wird genannt: "Ich komme zu spät zur Schule!" , "Wir machen ein Party, aber die Eltern kommen früher zurück!"
  • Die TN schreiben die Gedanken, die zu ihrer Geste passen.
  • Die Ergebnisse werden in einem lebenden Comic präsentiert.
  • Es können Standbilder gestellt werden, ganze Comic-Sequenzen - Später können Comic-Bilder aufgelöst und zu lebendigen Szenen werden.

Best Practice

Links

Die Seite „Deutschsprachige Comics“ des Goethe-Instituts informiert allgemein über die deutsche Comicszene. Daneben gibt es viele Links auf Seiten und Materialien, die man auch im Unterricht nutzen kann:

Quellen für Comics:

  • DAFI: Diese Dafi-Geschichten werden jeweils auf einer Seite und ohne Dialoge gezeichnet erzählt. http://www.comic-creations.com/dafi/dafi.htm
  • Comics als Unterrichtsmaterial für den DaF-Unterricht (PDF) stellt das GI-Schweden zur Verfügung: „Hier finden Sie eine Materialsammlung von Kopiervorlagen und Didaktisierungsvorschlägen für die Arbeit mit deutschsprachigen Comics im Fremdsprachenunterricht. Die Unterrichtsmaterialien eignen sich insbesondere für die Arbeit mit Schülern und Schülerinnen auf den Stufen A1 und A2 des GER.“