Fehler

Aus DaF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Die Seite enthält Textstellen aus dem ZUM-Wiki.

Fehler von Fremdsprachenlernern

Was ist der Unterschied zwischen Fehlern von Muttersprachlern und jemanden, der die Sprache als Fremdsprache erlernt?

Ein Muttersprachler mit entsprechender Ausbildung wird seine Fehler beim Abhören des Bandes sofort erkennen und diese wird er auch verbessern können. Der Fremdsprachenlerner wird seine "dummen Fehler" erkennen und zum Teil auch verbessern können; andere Fehler wird er nicht ohne Hilfe ausmachen können.

Dies kann verschiedene Gründe haben:

  1. Aufgrund der Struktur seiner Muttersprache akzeptiert der Fremdsprachenlerner einen Fehler als vermeintlich richtig (Interferenzfehler). Welcher Niederländer hört denn zum Beispiel den Fehler in "Komm hier" (anstatt "Komm hierher")?
  1. Der Fremdsprachenlerner hat eine bestimmte Regel (oder Ausnahme) noch nicht gelernt und greift auf eine schon gelernte Regel, die hier aber nicht gilt, zurück (Übergeneralisierung). Das passiert natürlich auch Kindern beim Sprachlernen und untrainierten Muttersprachlern; so wenn zum Beispiel Deutsche häufig sagen "Geb mal her" (anstatt "Gib mal her" [Imperativ, Singular!]).
  1. Im Unterricht oder/und Unterrichtsmaterial sind unkorrekte Formen gelehrt oder (zumindest) nahe gelegt worden (negatives Transferlernen!).

Typen von Fehlern

  • Interferenzfehler: negativer Einfluss aus der Erstsprache
  • Übergeneralisierung
  • Kompetenz: Lerner weiß etwas noch nicht
  • Performanzfehler: Lerner wendet etwas falsch an
  • Negatives Transferlernen (Unterrichtsmaterial bietet unkorrekte Formen)