Open Educational Resources

Aus DaF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Was ist das?

Der Begriff Open Educational Resources lässt sich mit offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien übersetzen. Es existiert bisher keine konsensfähige Definition des Begriffs. Sowohl die Bedingungen für Freiheit / Offenheit als auch für Lehr- und Lernmaterialien werden unterschiedlich weit gefasst. Der Zusatz „offen” oder (im weiteren) „frei” bezieht sich auf drei Aspekte und Bedingungen:

1. Der Zugang zu den Materialien soll offen sein. (Daraus folgt eine Kostenfreiheit.)
2. Die Materialien sollen unter einer Lizenz veröffentlicht werden, die die Weiterbearbeitung und Weitergabe der (bearbeiteten) Materialien ermöglicht.
3. Software1, Dateiformate, Standards, die bei Erstellung, Vertrieb, Weiterbearbeitung und Nutzung zum Einsatz kommen, sollen frei zugänglich bzw. unter einer freien Lizenz veröffentlicht sein.

Quelle: http://www.edushift.de/wp-content/uploads/2012/04/OER-f%C3%BCr-Schulen-in-Dland.pdf (Stand 22.04.2012)

Folgendes “Whitepaper Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland” ist im Auftrag des Internet & Gesellschaft Co:llaboratory entstanden und wurde von Felix Schaumburg, Jöran Muuß-Merholz und Mirjam Bretschneider verfasst:


CC - Finden

{{#slideshare:schnoerzeljagdnurjagd-130417134031-phpapp02}}

Bilder

Videos

Texte

Im DaF-Bereich

Im Fortbildungsbereich

Weitere Links