Schreibfertigkeit C1

Aus DaF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Niveau

Gemeinsame Referenzniveaus: Globalskala

Kompetente Sprachverwendung C1 / C2
C1 - Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

Gemeinsame Referenzniveaus: Raster zur Selbstbeurteilung

Schreiben
C1 Ich kann mich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und meine Ansicht ausführlich darstellen. Ich kann in Briefen, Aufsätzen oder Berichten über komplexe Sachverhalte schreiben und die für mich wesentlichen Aspekte hervorheben. Ich kann in meinen schriftlichen Texten den Stil wählen, der für die jeweiligen Leser angemessen ist.

Prüfungen

Das Goethe-Zertifikat C1 ist eine neue Prüfung, die im Herbst 2007 eingeführt wurde. Sie ersetzt die frühere Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP), die völlig überarbeitet und an den Referenzrahmen angepasst wurde. Die neue Prüfung Goethe-Zertifikat C1 ist daher schwieriger als die frühere ZMP!
www.goethe.de/gzc1
Mit dem Zeugnis Goethe-Zertifikat C1 weisen Sie nach, dass Sie ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Sie können die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Und Sie können sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.
Das Goethe-Zertifikat C1 hat weltweit einen hohen Bekanntheitsgrad und wird von Arbeitgebern als Nachweis solider allgemeinsprachlicher Deutschkenntnisse anerkannt. Das Zeugnis befreit bei manchen Studienkollegs sowie an einer Reihe von deutschen Fachhochschulen und einigen Universitäten von der sprachlichen Aufnahmeprüfung.
Prüfungsbestandteile: 1. Schriftliche Prüfung (Dauer insgesamt: ca. 190 Minuten): Leseverstehen, Schriftlicher Ausdruck, Hörverstehen. 2. Mündliche Paar- oder Einzelprüfung. Es ist nicht möglich, nur eine Teilfertigkeit zu prüfen.
b) Schriftlicher Ausdruck (Dauer insgesamt: 80 Minuten)
Im Prüfungsteil Schriftlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, dass Sie zwei Texte unterschiedlicher Art erstellen können.
Aufgabe 1:
Sie sollen sich schriftlich zu einer Grafik mit Inhaltspunkten äußern.. Sie haben die Wahl zwischen zwei Aufgaben. Das Thema und fünf inhaltliche Leitpunkte, auf die Sie eingehen müssen, sind vorgegeben. (Länge: ca. 200 Wörter), Zeit 65 Minuten
Aufgabe 2:
Sie sollen einen Privatbrief in einen formellen Brief umformen, indem Sie zehn Lücken in dem formellen Brief füllen. Dazu verwenden Sie die Informationen aus dem Privatbrief. Zeit 15 Minuten
In den Niederlanden kann diese Prüfung an den Goethe-Instituten Amsterdam und Rotterdam abgelegt werden. Schulen wenden sich an den Prüfungsservice des GI Amsterdam.
Websites www.goethe.de/niederlande und für Schulen www.goethe.de/nl/examenservice


Übungsmaterial

Goethe-Institut: Auf der Website www.goethe.de/gzc1 findet man kostenloses Übungs- und Infomaterial des Goethe-Instituts zum Herunterladen: Modellsatz (PDF) und die Prüfungsordnung (PDF)
Hueber Verlag: Kostenloses Prüfungstraining zum Herunterladen
Im Hueber Verlagist erschienen: Fit fürs Goethe-Zertifikat C1,
Im Ernst Klett Verlag erscheint 2008 Mit Erfolg zum Goethe-Zertifikat C1 Übungsbuch und Testbuch.
Im Cornelsen Verlag ist erschienen: Prüfungstraining Goethe-Zertifikat C1

Linkliste

Siehe auch